Club von Berlin
Club von Berlin
24. März 2009
Veranstaltung

Deutsch Jüdisches und Deutsch-Nahöstliches Forum
Club von Berlin
Jägerstr. 1
10117 Berlin
Tel: 030/206 79 827
Fax: 030-206 79 828
info@clubvonberlin.de
www.clubvonberlin.de
  

 

 Nicht In Unserem Namen!

 Gaza und danach

 

am Dienstag, den 24. März 2009,  um 20:00 Uhr,

in den Räumlichkeiten des Clubs von Berlin, Jägerstraße 1, 10117  Berlin-Mitte

mit

Ruth Fruchtman, Vorsitzende der “Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost“

und Iris Hefets, Mitglied der „Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost“

Empfang 19:30 Uhr

 

2002 gründeten 18 Friedensorganisationen aus neun Ländern in Amsterdam die Vereinigung  „European Jews for a Just Peace“.  Im Jahr darauf wurde die deutsche Sektion unter dem Namen “Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost – EJJP Deutschland” in Berlin ins Leben gerufen und im Jahre 2007 in einen gemeinnützigen Verein überführt.
Wichtigste Adressaten des Wirkens dieser Vereinigung sind die bundesdeutsche Öffentlichkeit und die Regierung.
Im Interesse Israels und Palästinas sowie der Juden, die in Deutschland leben, initiiert die Organisation “Jüdische Stimme” an Menschenrechte gebundene Diskussionen über den Israelisch-Palästinensischen Konflikt, und sucht nach Wegen, die einen gerechten und nachhaltigen Frieden ermöglichen.
Der Verein weist in seinen Statements darauf hin, dass der Holocaust nicht der Angelpunkt dieses Konfliktes ist und weder in Israel noch in Deutschland für eine Parteinahme instrumentalisiert werden sollte. Die „Jüdische Stimme“ wurde auf dieser Basis zu einer entschiedenen Gegnerin der bisherigen israelischen Politik gegenüber den Palästinensern.
In dem Vortrag werden zwei Vertreterinnen Auskunft über die Organisation „Jüdische Stimme“ und ihre aktuellen Ziele geben.

Ruth Fruchtman ist Mitbegründerin und Vorsitzende der „Jüdischen Stimme”.
Sie arbeitet als Schriftstellerin und Journalistin. Fruchtmann wurde in London geboren, wo sie Germanistik studierte. Nach mehrjährigen Aufenthalt in Frankreich lebt sie seit 1976 in der Bundesrepublik Deutschland, seit 1986 in Berlin.
 
Iris Hefets wuchs in Beer-Sheva, Israel, auf  und studierte Biologie an der  Ben Gurion Universität. Als Offizier für „Heimatkunde“ absolvierte sie den israelischen Militärdienst. Anschließend arbeitete Hefets als Pharmareferentin mit Schwerpunkt Onkologie. Aus politischen Gründen verließ Hefets mit ihrer Familie Israel 2002. In Berlin studiert sie nunmehr Psychologie.

Es moderiert Henning von Zanthier, Rechtsanwalt und Mitglied des Deutsch-Jüdischen Forums und des Deutsch-Nahöstlichen Forums, Mitglied des Clubs von Berlin.

 

                                                                 

 

Percy MacLean    Henning von Zanthier                Nahed Samour

Vorsitzer              Deutsch-Nahöstliches Forum     Deutsch-Nahöstliches Forum

                           und Deutsch-Jüdisches Forum

nach oben