Club von Berlin
Club von Berlin
28. Mai 2018
Nora Griefahn & Tim Janßen zum Thema: Auf der Suche nach neuen Wirtschaftsmodellen: Zirkulärwirtschaft und das „Cradle-to-Cradle“-Konzept

Ökologie


www.clubvonberlin.de

Liebe Clubmitglieder, sehr geehrte Gäste,

der Club von Berlin lädt Sie herzlich ein zu einem Salongespräch mit       

Nora Griefahn & Tim Janßen

zum Thema:

Auf der Suche nach neuen Wirtschaftsmodellen:

Zirkulärwirtschaft und das „Cradle-to-Cradle“-Konzept

am Montag, dem 28. Mai 2018, um 20.00 Uhr,
in den Räumen des Clubs von Berlin, Jägerstr.1, 10117 Berlin
Empfang ab 19.30 Uhr

Wir haben die Böden vergiftet, die Luft verpestet, die Meere überfischt, die Wälder gerodet. Immer mehr Menschen wird klar: So kann es nicht weitergehen, wir müssen eine Wirtschaftsweise finden, die unserer Verantwortung auch für die nachfolgenden Generationen gerecht wird. Aber wie könnte eine solche alternative Wirtschaftsweise aussehen? Ein Konzept zur Beantwortung dieser Frage lässt sich unter den Begriff einer „Zirkulärwirtschaft“ bringen. In dieser werden Stoffe nicht mehr der Natur entnommen und in Produkte transformiert, die anschließend gekauft und genutzt werden, bis sie am Schluss auf der Müllhalde landen – das wäre das gängige Konzept einer Linearwirtschaft, die „von der Wiege zur Bahre“ (From Cradle to Grave) führt. Vielmehr soll eine Weiternutzung in anderen Verwendungen möglich werden: „From Cradle to Cradle“ (C2C). Vorbild ist die Natur – auch in ihr gibt es keine Abfälle, alles geht in neue Kreisläufe ein. Sich an der Natur zu orientieren bedeutet, dass der Mensch nicht einfach als Schädling wahrgenommen wird, der sein zerstörerisches Handeln reduzieren muss. In der C2C-Denkschule ist der Mensch ein Nützling und Teil der Natur, und es geht nicht nur darum, einen weniger negativen, sondern einen positiven Fußabdruck zu hinterlassen. Wie das gelingen kann, ist Gegenstand dieses Salongespräches.

Nora Sophie Griefahn und Tim Janßen gehören zur jungen Generation, bilden den geschäftsführenden Vorstand des gemeinnützigen Cradle to Cradle e.V. und haben den Verein mitbegründet.

Nora Sophie Griefahn studierte Umweltwissenschaften und Technischen Umweltschutz an den Universitäten Lüneburg, Frankfurt und Kopenhagen sowie an der Universität für Bodenkultur Wien und der TU Berlin. Für ihr Studium und Engagement erhielt sie u.a. ein Studienstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie eine Auszeichnung des Landes Niedersachsens für herausragendes ehrenamtliches Engagement.

Tim Janßen studierte Wirtschaftswissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Dabei lag sein Fokus auf Gründung, Innovationsmanagement und verantwortungsvollem Wirtschaften. Auslandsaufenthalte führten ihn an das Athlone Institute of Technology in Irland sowie an die Universität Wien.

Der gemeinnützige Cradle to Cradle e.V. hat das Ziel, die C2C Denkschule in Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik und Gesellschaft, zu etablieren und leistet dafür Bildung- und Vernetzungsarbeit. Mit mittlerweile mehr als 700 Aktiven, die in über 50 Initiativen bundesweit organisiert sind, tragen sie die Idee von Cradle to Cradle in die Bevölkerung.

Wir freuen uns über Ihr Kommen und bitten um Anmeldung bis zum 23.5. 2018 per Email sekretariat@clubvonberlin.de oder Telefon 030/20 67 98 27. Um einen Kostenbeitrag von 5,- Euro für Mitglieder und 10,- Euro für Gäste wird gebeten.


Mit freundlichen Grüßen

Verena Tafel                                               Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß

Vorsitzerin                                                  Vorstandsmitglied

nach oben