Club von Berlin
Club von Berlin
09. Oktober 2017
Dr. Hans-Dieter Nägelke und Gerwin Zohlen: "Der Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie"

Vortrags- und Gesprächsabend


www.clubvonberlin.de


Im Rahmen der beiden Vortragsreihen

„Zukunft der Hauptstadt Berlin“

möchte der Club von Berlin seinen Mitgliedern und Gästen in lockerer Folge Gelegenheit

bieten, aus erster Hand Experten des Diskurses zu hören und mit ihnen zu diskutieren.

EINLADUNG

 

Dr. Hans-Dieter Nägelke und Gerwin Zohlen

zum Thema

“Der Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie“

Am Montag, dem 9. Oktober 2017, um 20.00 Uhr,
in den Räumen des Clubs von Berlin, Jägerstr.1, 10117 Berlin
Empfang ab 19.30 Uhr

Am 18. September 2017 lobte das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit  einen offenen Programmwettbewerb zur Wiedererrichtung der Schinkelschen Bauakademie am historischen Standort neben der Werderschen Kirche in der alten Mitte Berlins mit der Einladung aus, Konzepte für eine neue Bauakademie als Zentrum für zeitgemäße Architektur und nachhaltigen Städtebau einzureichen. Zuvor hatte die Bundesregierung zugesichert, Mittel für den Wiederaufbau bereitzustellen. Damit forciert das Ministerium Pläne, die seit 25 Jahren - durchaus kontrovers - diskutiert werden, denn keineswegs besteht Einigkeit, wie das Gebäude gestaltet werden könnte: originalgetreue Rekonstruktion oder als Neubau der Moderne. Ebenso ungeklärt ist die Nutzung des „roten Kastens“. Die Technische Universität würde dort gern ihre riesige Sammlung an Architekturzeichnungen und Plänen in Wechselausstellungen präsentieren und die neue Bauakademie zu einem Ort für den Austausch von Ideen, Entwürfen und Architekturkritik machen, während andere eher an ein Forschungsinstitut mit 3 D Labor und didaktischer Aufbereitung denken.

Hans-Dieter Nägelke, geb. 1964 in Neumünster / Holstein studierte Kunstgeschichte, Mittlere und Neuere Geschichte sowie Literaturwissenschaft. Nach mehreren Jahren als Lektor und Mediengestalter in Kiel und Hamburg, wurde er 2001 zum Gründungsdirektor des Schinkelzentrums für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege berufen; seit 2003 Leiter der Plansammlung und ab 2007 Leiter des Architekturmuseums der TU Berlin.

Gerwin Zohlen, geb. 1951 in Berlin studierte Kunstgeschichte und Germanistik. Er ist  Architekturkritiker und Publizist. 1996 veröffentlichte er - zusammen mit Christina Haberlik - das als Standardwerk geltende Werk „Die Baumeister des neuen Berlin“. Er begleitet und kommentiert seit vielen Jahren städtebauliche Entwicklungen, ihre Bauwerke sowie ihre Bausünden.  

Mit freundlichen Grüßen

Verena Tafel                                                       Prof. Dr. Eberhard von Einem

Vorsitzerin                                                          Vorstandsmitglied

nach oben