Club von Berlin
Club von Berlin
13. Mai 2015
Ralf Fücks: "Intelligent wachsen - Die grüne Revolution"

Vortrags- und Gesprächsabend

Club von Berlin
www.clubvonberlin.de


Liebe Clubmitglieder, sehr geehrte Gäste,

der Club von Berlin lädt Sie herzlich ein zu einem Vortrags- und Gesprächsabend mit       

                                     

 

Ralf Fücks

 

zum Thema

 

Intelligent wachsen – Die grüne Revolution

 

Am Mittwoch, dem 13. Mai 2015, um 20.00 Uhr,
in den Räumen des Clubs von Berlin, Jägerstr.1, 10117 Berlin
Empfang ab 19.30 Uhr

 

 

2013 hat Ralf Fücks im Hanser –Verlag eine umfassende Studie veröffentlicht. Im Klappentext des Buches heißt es dazu: Ökologie und Wohlstand müssen sich nicht im Wege stehen. Ein anderes Wirtschaftsmodell ist möglich, das nicht auf Raubbau beruht, sondern auf dem „Wachsen mit der Natur“. Es geht um eine „grüne Revolution“, einen Umbau unserer Produktionsweise auf der Basis hocheffizienter Technologien und erneuerbarer Energiequellen. Gleichzeitig müssen Staat und Bürger ihre Rolle als Akteure des Wandels spielen. Dazu brauchen wir einen Dreiklang aus wissenschaftlichen, politischen und sozialen Innovationen.  Das Buch sei, so Fücks, eine Blaupause für den ökologischen Fortschritt.


Ralf Fücks, Jg. 1951 studierte in Heidelberg und Bremen Sozialwissenschaft, Ökonomie und Geschichte . Seit 1982 ist er Mitglied bei den Grünen, zunächst  als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Grünen-Fraktion der Bremer Bürgerschaft, von 1985 bis 1989 dann als Abgeordneter und Fraktionsvorsitzender. 1989/90 fungierte Ralf Fücks  als Co-Vorsitzender im Bundesvorstand der Grünen. 1992 wurde er Bremer Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz sowie 2. Bürgermeister in  einer  Ampelkoalition. Seit 1996 ist er im Vorstand in einer Doppelspitze der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hartmut Kühne                                             Bernard von Plate 

Vorsitzer                                                              Mitglied des Clubs

 

 

nach oben