Club von Berlin
Club von Berlin
20. April 2015
Renate Grønvold Bugge "Nach dem Terror - Arbeiten mit Organisationen in einer verwundeten Gesellschaft"

Vortrags- und Gesprächsabend

Club von Berlin
www.clubvonberlin.de


Liebe Clubmitglieder, sehr geehrte Gäste,

der Club von Berlin lädt Sie herzlich ein zu einem Vortrags- und Gesprächsabend mit       

                                     

Renate Grønvold Bugge

zum Thema

Nach dem Terror -

Arbeiten mit Organisationen in einer verwundeten Gesellschaft

 

Am Montag, dem 20. April 2015, um 20.00 Uhr,
in den Räumen des Clubs von Berlin, Jägerstr.1, 10117 Berlin
Empfang ab 19.30 Uhr

 

Die Welt wird immer wieder von Terrorangriffen erschüttert. Wie können solche Taten „aufgearbeitet“, wie den Opfern geholfen werden?  Frau Renate Grønvold Bugge vertritt einen spezifischen Ansatz, wie im Krisenfall mit betroffenen Organisationen gearbeitet werden kann.

Unmittelbar nach den Terroranschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya im Juli 2011 wurde sie  als Mitglied der Organisation „Zentrum für Krisenpsychologie“ von der Norwegischen Arbeiterpartei, als  direkt betroffenen Organisation,  um ihre Beratung gebeten. Sie übernahm diese schwierige Aufgabe. Welche Erfahrungen hat sie dabei gemacht,  welche Lehren können für künftige Fälle gezogen werden? 


Frau Grønvold Bugge hat in Oslo Psychologie studiert und ihre Ausbildung u.a. in Chicago absolviert. Sie arbeitet auf dem Gebiet der Klinischen sowie der Arbeits- und Organisationspsychologie. Sie war in leitender Stellung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Südnorwegen tätig, im Rahmen Psychosozialer Programme der Norwegischen Volkshilfe in Sarajewo, wo sie nach dem Krieg ein Jahr verbracht hat, sowie in Mosambik im Auftrag des Norwegischen Roten Kreuzes. In Norwegen wurde Frau Grønvold Bugge nach einigen großen Unfällen, bzw. Katastrophen zur gefragten Beraterin.


Wir freuen uns über Ihr Kommen und bitten um Anmeldung bis zum 15.4. 2015 per Email sekretariat@clubvonberlin.de oder Telefon 030/20 67 98 27. Um einen Kostenbeitrag von 5,-Euro für Mitglieder und 10,- Euro für Gäste wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hartmut Kühne                                    Dr. Dorothee von Tippelskirch-Eissing

Vorsitzer                                                       Mitglied des Clubs


 

nach oben