Club von Berlin
Club von Berlin
19. Juni 2014
Prof. Peter Kulka: Führung durch das Potsdamer Stadtschloss

Führung


Club von Berlin

Jägerstraße 1

10117 Berlin
www.clubvonberlin.de


Liebe Clubmitglieder, sehr geehrte Gäste,

der Club von Berlin lädt Sie herzlich ein zu einer Führung durch das

 

Potsdamer Stadtschloss, den neuen Brandenburger Landtag

mit dem Architekten dieses Baus

Professor Peter Kulka

Am Donnerstag, dem 19. Juni 2014, um 19.30 Uhr,

Treffpunkt: Fortunaportal

Seit Längerem gibt es heftige Debatten über den Wiederaufbau und die Nutzung historischer, im Krieg zerstörter oder beschädigter Gebäude. Das betrifft auch unser eigenes Clubgebäude in der Jägerstraße. Am 16. Juni laden wir Sie zu einem Vortrag mit dem Journalisten Dirk Meyhöfer und dem Architekten Peter Dinse, der die heutige Hamburger Landesvertretung in den 1990er Jahren umgebaut hat, ein.

 

Drei Tage später, am 19. Juni, laden wir zu einem Besuch eines anderen Baus ein, dem rekonstruierten Potsdamer Stadtschloss. Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff hatte die im 17. Jahrhundert errichtete barocke Residenz 1744-52 im Stil des Rokoko verändert. Nun gibt es das Gebäude wieder mit seiner historischen Fassade. Im Inneren beherbergt es in modernen Räumen den Landtag Brandenburgs. Gemeinsam mit dem Architekten, Professor Peter Kulka, wollen wir den neuen Landtag besichtigen und mit ihm über die Rekonstruktion historischer Bauten diskutieren. Dabei soll es auch um die Gestaltung des weiteren Umfelds in der Potsdamer Neuen Mitte gehen.

Peter Kulka, geboren 1937, hat sich als Architekt vor allem einen Namen beim Umbau und Ergänzung historischer Gebäude gemacht. So gestaltete er das Foyer des Dresdner Residenzschlosses und plante den Bau der Galerie für zeitgenössische Kunst in Leipzig. Er ist auch der Architekt des sächsischen Landtags.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hartmut Kühne                                             Marie-Luise von Halem, MdL

Vorsitzer                                                                 Mitglied des Club

nach oben