Club von Berlin
Club von Berlin
03. Juni 2013
Dr. Gabriele Fritsch-Vivié: „Gegen alle Widerstände. Der Jüdische Kulturbund 1933-1941“

Lesung und Gespräch

Club von Berlin
www.clubvonberlin.de

 

Liebe Clubmitglieder, sehr geehrte Gäste,

im Rahmen des Themenjahres „Zerstörte Vielfalt“, das der Berliner Kultursenat Anfang 2013 eröffnet hat, bitten wir Sie zu einer Lesung und einem Gespräch mit

 

Dr. Gabriele Fritsch-Vivié

„Gegen alle Widerstände. Der Jüdische Kulturbund 1933-1941“

(Hentrich & Hentrich Verlag Berlin 2013)

 

Am Montag, dem 3. Juni 2013 um 20.00 Uhr

in den Räumen des Clubs von Berlin, Jägerstraße 1, 10117 Berlin-Mitte

Empfang ab 19.30 Uhr

 

Grußwort: André Schmitz, Staatssekretär für Kultur, Berlin

Gespräch mit: Dr. Nora Pester, Verlegerin, Hentrich & Hentrich, Berlin

und Dr. Wolfgang Trautwein, Akademie der Künste, Berlin


 Der Jüdische Kulturbund war eine kulturgeschichtlich singuläre Institution. Gegründet und geleitet von Dr. Kurt Singer, war er ein Bündnis von jüdischen Deutschen, die, ausgeschlossen aus dem deutschen Kultur- und Gesellschaftsleben, im Frühsommer 1933 ein eigenes vielfältiges Kulturleben entwickelten. Unter strengen Auflagen des NS-Regimes und kontrolliert von Goebbels’ Sonder-beauftragtem Hans Hinkel, beschäftigte der Kulturbund mehr als 2.000 Menschen, unter ihnen be-kannte Namen wie Fritz Wisten, Schauspieler und Intendant, Kurt Sanderling, Dirigent, und Julius Bab, Schriftsteller. Der Jüdische Kulturbund gab ihnen und tausenden Zuschauern Halt und Unterhalt sowie die Kraft, zu widerstehen und in aller Diskriminierung und Verfolgung die Menschenwürde zu wahren. Die Publikation „Gegen alle Widerstände“, erschienen im Hentrich & Hentrich Verlag, stellt den Jüdischen Kulturbund in der Gesamtentwicklung seiner Geschichte und in seiner Position inner-halb der deutschen Gesellschaft dar.

Nach einem Grußwort des Staatssekretärs für Kultur, André Schmitz, wird die Verlegerin des Berliner Hentrich & Hentrich Verlags, Dr. Nora Pester, das Gespräch zwischen der Autorin, Dr. Gabriele Fritsch-Vivié, und dem Direktor des Archivs der Akademie der Künste Berlin, Dr. Wolfgang Trautwein, moderieren.


Mit freundlichen Grüßen

 

Percy MacLean

Dr. Frauke Jung-Lindemann

Vorsitzer

Roter Salon im Club von Berlin

 

nach oben