Club von Berlin
Club von Berlin
27. Februar 2013
Andreas Möller: Das Grüne Gewissen - Wenn die Natur zur Ersatzreligion wird


Club von Berlin
www.clubvonberlin.de

 

Liebe Clubmitglieder, sehr geehrte Gäste,

im Rahmen des Roten Salons im Club von Berlin bitten wir Sie zu einer Lesung und einem anschließenden Gespräch mit

                                                    Andreas Möller

 

               Das Grüne Gewissen

      Wenn die Natur zur Ersatzreligion wird

       (Hanser Verlag 2013)

 

am Mittwoch, dem 27. Februar 2013, um 20.00 Uhr

               in den Räumen des Clubs von Berlin, Jägerstraße 1,

                                          10117 Berlin-Mitte

 

    Moderation: Dr. Hartmut Kühne

                                                     (Empfang ab 19.30 Uhr)

 

Was steckt hinter dem grünen Lebensgefühl, das immer mehr Menschen anspricht? Von Öko-Strom bis Bio-Nahrung: Deutschland denkt grün! Die Generation Landlust hat die Renaissance des Regionalen eingeläutet. Liebevoll gestaltet sie ihre Gärten zu Oasen des Rückzugs und kauft Gemüse aus dem eigenen Landkreis. Die deutsche Seele hat ein ökologisches Gewissen.

Andreas Möller benennt die Gründe und Widersprüche der neuen Sehnsucht nach Natur und Ländlichkeit: Angst vor Veränderung und den Gefahren der Technik, ein tiefes Bedürfnis nach „Entschleunigung“ und ein Schuss Nostalgie. Dabei spannt er den Bogen von der Romantik bis zu Stuttgart 21 und dem ambivalenten Bekenntnis der Deutschen zur Energiewende. Sein Fazit: Das grüne Lebensgefühl, das einmal für Aufbruch stand, ist zum Motto einer neuen Bürgerlichkeit geworden. In ihr geht es um soziale Abgrenzung, auch die Entlastung des eigenen Gewissens – nicht aber um Natur. Diese ist längst zur Metapher geworden für Werte, die wir zunehmend vermissen: Kontinuität, Vertrautheit, Sicherheit.

Andreas Möller (geb. 1974 in Rostock) promovierte 2005 an der Humboldt-Universität über die Wissenschafts- und Technikkritik der Weimarer Republik. Bis 2011 leitete er den Bereich Politik- und Gesellschaftsberatung der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in Berlin. Heute ist er in der Wirtschaft tätig. 2009 erschien sein erstes Buch zum Thema Natur: „Traumfang. Eine Geschichte vom Angeln“ (Ullstein HC).

Der Abend findet in Kooperation mit dem Hanser Verlag, München, statt.

Wir freuen uns über Ihr Kommen und bitten um Anmeldung zu diesem Abend bis zum 22.2.2013 per Email (sekretariat@ClubvonBerlin.de) oder Telefon (030/20 67 98 27). Um einen Kostenbeitrag von 5 € für Mitglieder und 10 € für Gäste wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Percy MacLean

Dr. Frauke Jung-Lindemann

Vorsitzer

Roter Salon

 

nach oben