Club von Berlin
Club von Berlin
28. Januar 2013
Dr. Astrid Sahm : "Belarus und die EU: Woran scheitert der Dialog?"

Vortrags- und Gesprächsabend


"Belarus und die EU: Woran scheitert der Dialog?"

am Montag, dem 28. Januar  2013, um 20.00 Uhr

      in den Clubräumen Jägerstraße 1, 10117 Berlin-Mitte (Empfang ab 19.30 Uhr), mit

Dr. Astrid Sahm, Leiterin Repräsentanz des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks (IBB) in Berlin

Moderation: Axel von Hoerschelmann

Belarus mit seinem Präsidenten Lukaschenka zeigt der Europäischen Union seit über einem Jahrzehnt die Grenzen seiner Einflussmöglichkeiten auf. Denn ungerührt von wechselnden Sanktionsdrohungen und Kooperationsangeboten ignoriert Lukaschenka bis heute die meisten Wertnormen der EU und baut sein autoritäres Herrschaftsmodell weiter aus.  Wie lässt sich diese gescheiterte Beziehung erklären? Welche Ansätze für eine konsistente EU-Politik ge-genüber Belarus sind denkbar? Und was erwartet die belarussische Gesellschaft von der EU? Diese Fragen werden im Mittelpunkt des Vortrags von Dr. Astrid Sahm stehen.

Dr. Astrid Sahm promovierte 1998 mit einer Arbeit zur Tschernobyl- und Energiepolitik in Belarus und der Ukraine und war 10 Jahre als Politikwissenschaftlerin an der Universität Mannheim tätig. Zwischen 2006 und 2011 arbeitete sie als deutsche Direktorin der Internationalen Bildungs- und Begegnungsstätte „Johannes Rau“ in Minsk. Sie verfügt daher über direkte Kooperationserfahrungen mit staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren aus Stadt und Land in unterschiedlichen Themenfeldern. Seit 2012 leitet Frau Sahm die Repräsentanz des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Berlin.

 

Percy MacLean

Dr. Kathrin Kallmorgen

Vorsitzer

Mitglied des Vorstands

 

 

nach oben