Club von Berlin
Club von Berlin
22. September 2010
Gilles Duhem: abendlicher Besuch in Neukölln

Führung und Ausflug

 abendlicher Besuch in Neukölln

am Mittwoch, dem 22. September 2010, 19.30 Uhr,

in das Gemeinschaftshaus „Morus 14“ein.

Der Berliner Bezirk Neukölln hat keinen guten Ruf. Dieser Stadtteil wird mit Armut, Gewalt und Integrationsproblemen in Verbindung gebracht. Zuletzt kam der Bezirk nach dem Freitod der Jugendrichterin Kerstin Heisig deutschlandweit wieder in die Schlagzeilen. Wolfgang Schäuble bezeichnete Neukölln einmal als „Slum“. Selbst Bezirksbürgermeister Buschkowski zeigt immer wieder auf die Defizite Neuköllns.

Wie aber sieht es vor Ort wirklich aus? Darüber wird uns

Gilles Duhem

Auskunft geben. Er leitet seit 2003 den Förderverein Gemeinschaftshaus Morus 14 e.V. (www.morus14.de). Der Verein arbeitet im Rollbergviertel, das vor allem aus Neubauten aus den 70er und 80er Jahren besteht und im Zentrum Neuköllns unweit des Rathauses liegt. In diesem Verein kommen Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen. Zum Angebot dieser Einrichtung gehören die Hausaufgabenhilfe für Kinder, gemeinsames Kochen, Filmabende und Kulturveranstaltungen. Gilles Duhem kann von den Freuden und Sorgen des Alltags in Neukölln berichten: Was ist dran an den Klischees über Neukölln? Wie kann Integration gelingen? Welchen Beitrag leisten gerade Migranten in diesem Stadtteil? Wie wird dort über die Thesen Thilo Sarrazins diskutiert?

Anmeldung bis 17. September 2010 an das Büro des Clubs: Telefon 030/20 67 98 27, Fax 030/20 67 98 28 oder Email info@ClubvonBerlin.de. Im Gemeinschaftshaus stehen Imbiss und Getränke gegen eine Geldspende bereit.

Das Gemeinschaftshaus „Morus 14“ ist leicht und sicher mit der U 7 (Bahnhof Karl-Marx-Straße) zu erreichen und liegt in der Morusstraße 14 (Ecke Briesestraße). Busverbindung: Linien 104, 167, 344.

Mit freundlichen Grüßen,

Percy MacLean                                                          Dr. Hartmut Kühne

      Vorsitzer                                                             Mitglied des Vorstands

nach oben